* Startseite     * Über...     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren




* Themen
     NEU im Mai
     Alle Filme A-Z
     SiFI
     Asia
     Grusel
     Serien
     Psycho
     Zombie
     Slasher
     Endzeit
     Splatter
     Vampire
     Backwood
     Kannibalen
     Terror/Folter
     Kontrovers & Co
     Tier/Monster/Alien
     Sonstige Filme
     Admin Bereich






In 3 Tagen bist du tot 2


Story:

  • "Nina! Hilf mir! Schnell!" Das ist das erste Mal, dass Nina wieder Monas Stimme hört - und ihre Freundin hat Angst. Todesangst. Mit einem Schlag wird Nina wieder von der Vergangenheit eingeholt, obwohl sie eigentlich alles und alle, die sie an die schrecklichen Ereignisse in jenem Sommer erinnern, hinter sich lassen wollte. Drei von Ninas besten Freunden waren damals einer psychopathischen Mörderin zum Opfer gefallen, und auch Mona und sie selbst nur knapp mit dem Leben davon gekommen. Nina wollte nichts als vergessen, möglichst schnell ein neues Leben beginnen, war von Ebensee nach Wien gezogen und hatte sogar jeden Kontakt zu ihrer einstmals besten Freundin Mona abgebrochen. Und jetzt, anderthalb Jahre später, plötzlich dieser nächtliche Anruf, der unvermittelt abbricht. Am nächsten Tag erscheint es Nina wie ein böser Traum. Doch als sie sich überwindet und versucht Mona zu kontaktieren, scheint diese verschwunden. Ihre Handynummer existiert nicht mehr, die Tankstelle in Ebensee ist aufgelassen. Alle Spuren führen nach Tirol, in Monas Geburtsort, und schlussendlich hin zu einem einsam gelegenen Gasthof in den Bergen. Dieser wird von einer entfernten Verwandten Monas geführt, die dort allein mit ihren drei erwachsenen Söhnen lebt. Von den Dorfbewohnern wird der Gasthof "Joch" gemieden, niemand kann die Wirtsleute leiden, und eine Menge Gerüchte kursieren über die Familie. Trotz aller Warnungen geht Nina allein in die Berge. Es ist ihre einzige Spur, und alles deutet darauf hin, dass Mona auf der "Joch" gefangen gehalten wird. Nina ist entschlossen, ihre Freundin zu retten und macht sich auf in einen ganz realen Albtraum in Eis und Schnee... 

Kritik:

  • Wer erinnert sich noch daran, als der erste Teil zu In 3 Tagen bist du tot raus kam?! Eigentlich kann man sagen, das der Film, also Teil I sowie die Fortsetzung Teil II eher einen, sagen wir, Krimi handelt. Wirklich reiner Horror, naja. However, der zweite Teil erzählt die Geschichte weiter wobei vereinzelnt die Ereignisse aus Teil I ans Licht kommen. Wieder einmal muss Nina aufpassen, wer wann wie stirbt und die Zeit rennt. Dabei heißt es Rätsel lösen, wer ist der Mörder...und warum. Ich muss sagen, das Teil I mich jetzt nicht wirklich vom Hocker gerissen hat und Teil II, ok, ja, ich war drin im Film, belibt sogar noch hinter den Erwartungen des ersten hänge. Fans des ersten sollten sich Teil II auf jeden Fall anschauen. Alle die, die Teil I nicht gesehen haben, oder Teil I öde fanden brauchen Teil II gar nicht anfassen; nichts verpasst...

Leihen - Bedingt

Kaufen - Nein

5/10 Punkten



26.10.09 19:01
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung