* Startseite     * Über...     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren




* Themen
     NEU im Mai
     Alle Filme A-Z
     SiFI
     Asia
     Grusel
     Serien
     Psycho
     Zombie
     Slasher
     Endzeit
     Splatter
     Vampire
     Backwood
     Kannibalen
     Terror/Folter
     Kontrovers & Co
     Tier/Monster/Alien
     Sonstige Filme
     Admin Bereich






Wicked Lake

 

Story:

  • In der Kunstakademie verliebt sich der aus extrem dysfunktionalen Familienverhältnissen stammende Caleb in ein schönes Aktmodel, welches mit drei anderen heißen Damen zusammen in einer WG wohnt. Für die attraktiven Frauen sollte ein entspanntes, alkoholdurchtränktes Wochenende in einer Berghütte werden, jedoch folgen ihnen Caleb und seine Sippe dorthin und fallen in den Abendstunden über die Mädchen her. Womit keiner Männer rechnete: Die vermeintlich leichten Opfer sind verschworene (Vampir ähnliche) Hexen und drehen pünktlich zu Mitternacht den Spieß um ...

 

Kritik:

  • "Wicked Lake" wurde - so liest man es oft - zerrissen. Doch bevor der Streifen überhaupt sein release hatte, wurde schon drüber debattiert, das der Film nicht ohne sei. Wichtig ist, wer den Streifen schaut, sollte nur zur ungeschnittenen Version greifen, da die in DE vertriebene Version um gute 10 Minuten geschnitten ist. Anyway; "Wicked Lake" startet fucking crazy gut und punktet von Beginn an mit nem guten Sound. Nach einigen Minuten dachte ich mir wenn dieses Niveau gehalten wird, könnte das echte ne Trash-Perle werden. Der Film selbst kommt schön trashig & dreckig rüber. Die vier Mädels sind eine Augenweide wo das Auge (des Mannes) nicht zu knapp dem ganzen Film über kommt. Der Opa der Sitte ist das Salz in der Suppe der neben seiner Rolle als "handycap old man" doch so manchen makaberen Spruch auf Lippen hat. Nach gut 20 Minuten hat sich "Wicked Lake" eingespielt doch dann passiert das, was nicht hätte passieren dürfen - der Streifen driftet ab. Wirklich ab und das dann doch negativ. Die Story, die Bilder, das Geschehen, wirken dann leider echt grottig das es nicht mehr all zu viel Spaß macht wie am Anfang. Dabei wars Anfang doch richtig gut und sah vielversprechend aus. Lässt man hier Revue passieren, erinnern so manches an "From Dusk Till Down" und "Chaos". Logik in dem Film oder so manche unglaubwürdige überzogene Szene lassen wir hier mal außen vor. Positiv sind zum einem die schönen attraktiven Mädels, doch "sex sells" machen lang noch nicht - auch wenn es hier einige Lesben Szenen zu sehen gibt - einen guten Film. Wirklich positiv ist der Soundtrack des Films; der rockt! "Wicked Lake" hätte - ich sage "hätte" was werden können doch nicht so. Schade, Potenzial verschenkt...

Leihen - Nein

Kaufen - Nein

4/10 Punkten

 

 

 

5.1.10 00:02
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung