* Startseite     * Über...     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren




* Themen
     NEU im Mai
     Alle Filme A-Z
     SiFI
     Asia
     Grusel
     Serien
     Psycho
     Zombie
     Slasher
     Endzeit
     Splatter
     Vampire
     Backwood
     Kannibalen
     Terror/Folter
     Kontrovers & Co
     Tier/Monster/Alien
     Sonstige Filme
     Admin Bereich






Creep

Story:

  • London. Mitternacht. Als Kate nachts auf die nächste U-Bahn wartet, merkt sie plötzlich, dass sie eingenickt und ganz allein auf dem Bahnsteig ist. Der letzte Zug ist abgefahren, alle Ausgänge sind vergittert, die Rolltreppen außer Betrieb. Da fährt doch noch ein Zug in den Bahnhof ein. Erst herrscht Stille. Dann hört sie dumpfe Schritte und ein schweres Atmen. Ihrem Instinkt folgend springt sie auf die Gleise und rennt - rennt so schnell und so weit wie sie nur kann. Doch für Kate und einige Menschen, die sie auf ihrer Flucht treffen wird, hat der Alptraum eben erst begonnen...

Kritik:

  • Ich muss zugeben, ich bin ja nicht so der Franke Potente Fan. Umso mehr war ich skeptisch als ich erfuhr, das Frau Potente in einem Horrorfilm mitwirkt. Nun ja, Vorurteile über Bord werfen und neutral ans Werk gehen. Wer schon einmal in London war, wird - wie in den meisten Fällen - positiv über das U-Bahn Netz überrascht sein. Hat man Creep gesehen, tja, es gibt so manchen U-Bahn Schacht, das gar nichts los ist und man steht alleine dort. Schaut ins dunkle Loch wo die letzte Bahn verschwindet und wartet bis die nächste kommt. Moment; das ist ja wie bei Creep... Die Handlung, das man nicht alleine dort ist, ist schon etwas weit hervorgeholt. Das man dann auch noch eingeschlossen wird, nee, das ist idR auch nicht. Doch egal - Fakt ist - Sie ist alleine dort bzw nicht ganz alleine. Der Streifen fängt souverän an und bleibt auf dem Niveau. Softer Einstieg in die Handlung- Licht und Sound geben dem Zuschauer den Rest. Das Viech geht ebenfalls in Ordnung und kommt gut daher. Spannung, Tempo und Dunkelheit hat man hier recht gut düster & dreckig miteinander kombiniert. Die Szenen gehen allesamt ebenfalls in Ordnung und können auch splatter-technisch überzeugen. Wer Skepsis an Franka Potente's Creep hat, sollte sich Creep trotzdem antun - lohnt...

Leihen - Ja

Kaufen - Bedingt

7/10 Punkten

 

 

 

8.1.10 20:15
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Anna (12.7.10 12:56)
Der Film ist wirklich klasse!


Jessi (3.10.10 20:04)
ich fand den film doof.. der isch soo ecklig.. ich muss dazu sagen ich habe ihn das letzte mal vor 6 jahren geschaut.. also mit 14 .. vllt riskiere ich nochmal einen blick.


MrPositiv / Website (4.10.10 10:28)
.
Da der Film in London spielt und ist es subjektiv schon lustig, wenn man selbst in London einmal die U-Bahn nutzt. Kommt einem irgendwie "bekannt" vor *lach*


Jessi (4.10.10 12:44)
:D glaub ich..

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung