* Startseite     * Über...     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren




* Themen
     NEU im Mai
     Alle Filme A-Z
     SiFI
     Asia
     Grusel
     Serien
     Psycho
     Zombie
     Slasher
     Endzeit
     Splatter
     Vampire
     Backwood
     Kannibalen
     Terror/Folter
     Kontrovers & Co
     Tier/Monster/Alien
     Sonstige Filme
     Admin Bereich






A Serbian Film



Story

Milos, ein ehemaliger Pornostar in Geldnöten, wird für einen angeblich „künstlerisch wertvollen“ Pornofilm engagiert und erlebt dabei Dinge, die er sich in seinen schlimmsten Träumen nicht hätte vorstellen können ...

Meinung

Wo fange ich am besten an? Also, hole ich mal ein wenig aus. A Serbian Film war potenzieller Kandidat auf diversen Film Festivals aber wurde letztendlich bei vielen nicht mit ins Programm aufgenommen. Nach Sichtung kann ich jetzt verstehen warum... Natürlich mag der Film durch Medien auch teils gepuscht sein, doch A Serbian Film hat wohl für die meisten einige Überraschungen parat die sich in wahrsten Sinne des Wortes, gewaschen haben! Auch wenn Serbien nicht das Filmemacher-Land ist, ist rein optisch gesehen der Film sehr hochwertig für deren Verhältnisse geworden. Des weiteren neben der hochwertigen Optik und können auch die Effekte sich sehen lassen. Da kann sich so manch anderes Land noch ne Scheibe abschneiden! Langsam wird man ans Thema heran geführt und so mancher männlicher Zuschauer wird anfangs noch ein Grinsen im Gesicht haben. Doch glaubt mir, A Serbian Film ist böse böse böse...Als Milos das erste Mal zum Dreh geht, keimt als Zuschauer kurz ein Gedanken auf, ob es das ist was man glaubt zu sehen, und der Regisseur verstand es, uns zu täuschen... Nachdem wir die ersten bösen Torture Porn Schocks zu spüren bekommen haben, zieht der Film an. Auch hier wieder schaut man nur noch entsetzt zu. Man hat teils Mitleid mit dem armen Milos, doch das Rad dreht sich weiter. Nachdem Milos gezeigt wird, was der Kunde von ihm "erwartet", sollte hier jedem klar sein, das A Serbian Film alles andere als Kindergeburtstag ist. Doch jetzt geht es erst richtig los. Dann geht es Schlag auf Schlag und als Zuschauer - insofern man noch zuschaut - hat man so manches Szenario noch nicht richtig verdaut, da hagelt über den Bildschirm schon die nächste! Nachdem später dann der Showdown eingeläutet wird, bekommt man als Zuschauer die volle Härte der ganzen Thematik ab, die so heftig ist, das man am liebsten aufschreien möchte. Das Milos am Ende meint, allem ein Ende setzen zu müssen, ist seine Entscheidung. Doch so sehr man jetzt gerne eingreifen möchte, kommt dann der eigentliche Höhepunkt der Thematik; der KO für jeden Zuschauer!!! Doch wie heißt es so schön? The show must go on... A Serbian Film verbindet grenzwertige Thematik in Tortour Porn Deluxe, lässt den Zuschauer mehrfach durch die Hölle gehen. Der Film schockt nur noch am laufendem Band uns ist mit Vorsicht zu genießen. Grundsätzlich möchte ich A Serbian Film nicht empfehlen und gehört zu eines der kontroversesten Filmchen die mir je untergekommen sind. Tage danach ging mir alles noch durch den Kopf und ich bin kein Kind von Traurigkeit. Doch mit Sicherheit kann ich auch sagen, das A Serbian Film auf einer Stufe mit Salo aka Die 120 Tage von Sodom steht und somit zu den besten des Subgenre KK gehört...

 

Bewertung entfällt

 

 

3.11.10 22:15
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung