* Startseite     * Über...     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren




* Themen
     NEU im Mai
     Alle Filme A-Z
     SiFI
     Asia
     Grusel
     Serien
     Psycho
     Zombie
     Slasher
     Endzeit
     Splatter
     Vampire
     Backwood
     Kannibalen
     Terror/Folter
     Kontrovers & Co
     Tier/Monster/Alien
     Sonstige Filme
     Admin Bereich






The Human Centipede 2


Story

Der geistig zurückgebliebene und stille Martin Lomax ist Pförtner in einer Tiefgarage und fühlt sich nur in seiner Kammer sicher. Zuhause wartet eine sadistische Mutter und sein Psychiater Dr. Sebring vergreift sich an ihm, obwohl er ihm eigentlich dabei helfen sollte, die sexuellen Nötigungen seines eingebuchteten Vaters zu bewältigen. Martin hat nur eine große Leidenschaft: "The Human Centipede". In der Endlosschleife sieht er sich den Horrorfilm auf seinem Laptop an. Mit einem Anruf lockt er die Darstellerin des Films, Ashyll Yennie, zu einem vermeintlichen Casting für den neuesten Streich von Quentin Tarantino, um sie dann in sein Lebenswerk zu integrieren: ein Tausendfüßer aus Menschen, der nach seiner Vollendung gleich zwölf Glieder habe soll...

Meinung

The Human Centipede weckte so manch heiße Diskussion und hatte auch auf dem FFF so manchen Fan gewonnen. Wie bereits anfangs bekannt gegeben wurde soll es sich hier um eine Triologie handeln. Da ich recht unbeholfen an das Sequel ran gegangen bin, wurde ich maßlos enttäuscht. Der zweite Teil hat mit dem ersten so gut wie gar nichts zu tun. Der setzte nicht dort an, es spielen völlig andere Leute mit, usw. Aber nicht nur das, nein, der ganze Film ist in schwarz weiss Optik gedreht. Wirklich groß passiert auch dem ganzen Film nichts über bis es in den letzten 20 Minuten dann wirklich mal los geht. Es handelt sich zwar um eine perverse Vorstellung doch das hätten man weit aus besser umsetzen können. Der Hauptdarsteller Martin erinnert leicht an den kranken Vater aus "Mum & Dad". Ihn als kleine perverse Sau einzusetzen ist nicht verkehrt, doch als Freund des Horrors muss man sich lange gedulden bis der Film langsam Fahrt aufnimmt. Kloppt euch paar Bier rein und dann ist der Film besser verträglich. Das Geld & die Zeit kann man sich getrost schenken...

Leihen - Nein

Kaufen - Nein

3/10 Punkten

 

 

22.1.12 11:39
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung